Die Baumbestattung

Der Natur verbunden

Viele Menschen sind der Natur sehr verbunden. Wälder und Wiesen stellen für sie besondere Orte der Ruhe, Besinnung und auch der Freude dar. Die Baumbestattung auf einem Waldfriedhof stellt einen Weg dar, dieser Verbundenheit auch über den Tod hinaus Ausdruck zu verleihen:
Sowohl für Hinterbliebene, die damit die Möglichkeit haben, den Verstorbenen sehr individuell zu würdigen und ihm zu gedenken, als auch für diejenigen, die bereits zu Lebzeiten Vorsorge treffen möchten.

Der Verstorbene wird wie bei einer traditionellen Feuerbestattung eingeäschert und in einer biologisch abbaubaren Urne am Fuße eines Baumes, zwischen den Wurzeln, beigesetzt. Auf Wunsch wird am Baum eine Namensplakette angebracht. Der friedvolle Rahmen der Natur bleibt durch Verzicht auf Grabpflege, Gedenksteine, Blumenschmuck oder Kerzen bewahrt. Besondere Gebiete für Baumbestattungen, wie Waldfriedhöfe, spezielle Gedenkwälder oder Naturfriedhöfe ermöglichen Ruhezeiten der Urne bis zu 25 Jahren oder darüber hinaus.

Als Angehöriger oder Vorsorgender können Sie frei wählen, denn Baumbestattung sind an verschiedenen Orten, in verschiedenen Formen und mit unterschiedlichen Trauerfeiern möglich.

 

Baumbestattungen auf Waldfriedhöfen in und um München

Bestattungen Karl Albert Denk berät Sie gerne, damit Sie aus dem Spektrum an Möglichkeiten unkompliziert und wunschgemäß Form und Ort wählen können. Natürlich organisieren wir für Sie alles rund um die Baumbestattung.

Lasst ausruh'n mich von Lust und Not,
bis dass das ewg'e Morgenrot
den stillen Wald durchfunkelt.
Eichendorff