Die Herstellung der Edelsteine

Spezielles Verfahren für unvergängliche Erinnerung

Unser Partner Mevisto GmbH  in Österreich nützt ein spezielles Verfahren, um personalisierte Edelsteine zu produzieren. Für die Herstellung werden 100 Gramm Asche oder 10 Gramm Haare benötigt. Weltweit einzigartig ist, dass diese Saphire und Rubine mehrere Elemente (Phosphor, Calcium, Magnesium, etc.) des Verstorbenen beinhalten und diese wissenschaftlich nachgewiesen werden können. Durch das spezielle Produktionsverfahren ist es möglich, mehrere Steine aus der Asche eines Verstorbenen zu fertigen. Durch Zugabe von Oxiden wie Eisen oder Chrom können individuelle Farbwünsche realisiert werden. Die Herstellung benötigt ca. 30 Arbeitstage.

Der Ablauf

  • Annahme der Urne und Zuordnung der Asche, damit die Herkunft genau rückverfolgt werden kann.
  • Analyse und Aufbereitung der Asche, um die nötigen Elemente für die Produktion des Kristalls zu erhalten.
  • Die aus der Asche gewonnenen Elemente werden bei Temperaturen von über 2000° Celsius in den Rohkristall transformiert. Je nach Farbwunsch wird die Zusammensetzung bestimmt.
  • Der Rohkristall wird entsprechend der gewählten Schliffart geschnitten und per Hand zu höchster Brillanz geschliffen.
  • Auf Wunsch wird der Edelstein in ein ausgewähltes Schmuckstück gefasst.
  • Der Edelstein wird in eine hochwertige Schatulle zusammen mit dem Zertifikat und dem wissenschaftlichen Nachweis verpackt und mit einem Wachssiegel verschlossen.
  • Übermittlung des personalisierten Edelsteines.

 

Details erfahren Sie bei Bestattungen Karl Albert Denk.

Der internationale Qualitätsstandard ISO EN 9001 garantiert professionelle Abwicklung und gewährleisten den nachvollziehbaren Produktionsverlauf. Die Gewinnung der Elemente aus der zur Verfügung gestellten Asche und der Produktionsprozess des Edelsteines wurden mit verschiedenen Universitäten entwickelt und sind wissenschaftlich bestätigt.

(Auszug aus Informationen unseres Partners Mevisto GmbH)

zurück