COVID-19 (Coronavirus)

Liebe Kunden,

selbstverständlich stehen wir Ihnen auch in dieser besonderen Zeiten zur Verfügung.

Wir haben Regelungen getroffen, dass wir die Anzahl der Sozialkontakte unserer Mitarbeiter deutlich verringern und halten uns an alle Präventionsmaßnahmen zur Eindämmung des Virus.

Zum Schutz von Ihnen und unserem Team sind auf Basis rechtlicher Vorgaben Einschränkungen unabdingbar.

Karl Albert Denk & Team

Beratungen in unserem Hause

  • Beratungsgespräche finden ausschließlich in unseren Räumlichkeiten statt, wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass wir bis auf Weiteres keine Hausbesuche anbieten können.
  • In unserem Räumlichkeiten gilt Maskenpflicht, sollten Sie Ihre Maske vergessen haben stellen wir Ihnen gerne eine kostenlos zur Verfügung.
  • Bitte halten Sie zu Ihrem eignen Schutz immer einen Abstand von 1,5 m ein.
  • Wenn Sie sich nicht wohlfühlen oder erkrankt sind, bitten wir Sie Abstand zu nehmen uns zu besuchen. Gerne finden wir eine Alternative wie wir Ihnen helfen können.

Allgemeine Informationen zu Bestattungen

Die Städtischen Friedhöfe München halten weiterhin den Bestattungsbetrieb für Sargbestattungen und Urnenbeisetzungen aufrecht. Nach Möglichkeit sollten Urnenbeisetzungen trotz einiger Einschränkungen stattfinden. Bitte beachten Sie, dass es hierfür keine bundes- und landesrechtliche einheitliche Regelung gibt. Nachfolgende, auszugsweise Regelungen sind derzeit für alle Bestattungen in München anzuwenden. Diese gelten in ähnlicher Form aber auch teilweise für das Umland.

Für die Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden, die aktuelle Fassung ist vom 16.07.2020 – 15.00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass sich aufgrund der ständigen Veränderung der Situation auch kurzfristig noch Änderungen ergeben können.

Aussegnungshallen

Die Aussegnungshallen der städtischen Friedhöfe stehen seit Freitag, den 15.05.2020 wieder für die Aussegnung bei einer Sargbestattung, für Urnentrauerfeiern mit und ohne anschließende Beisetzung und für Trauerfeiern vor der Feuerbestattung zur Verfügung.

Die Zahl der Teilnehmer/innen an der Aussegnung und den Feiern in den Hallen richtet sich nach der Anzahl der Sitzgelegenheiten, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Plätzen gewahrt werden muss. Diese ist zwingend einzuhalten und wird beim Einlass vom Friedhofspersonal kontrolliert. Erscheinen mehr Teilnehmer/innen, müssen diese vor der Aussegnungshalle bis zum Ende der Aussegnung/Trauerfeier war ten und währenddessen auf den Mindestabstand von 1,5 m achten.

Für die Feierlichkeiten in der Aussegnungshalle steht jedoch nur ein sehr begrenztes Zeitkontingent zur Verfügung, weil grundsätzlich keine Mehrfachzeit gebucht werden kann und die Zeit für das geordnete Verlassen der Halle, den Trauerzug zum Grab und für die Beisetzung berücksichtigt werden muss. Zudem wird für den Hygieneschutz Zeit benötigt, um die Aussegnungshalle für die nächste Trauerfeier vorzubereiten (Anordnung der Sitzplätze, Flächendesinfektion, Mikrofonschutz).

Für die Trauergäste gilt eine Maskenpflicht, solange sie noch nicht in der Aussegnungshalle Platz genommen haben. Vor dem Betreten und beim Verlassen der Aussegnungshalle ist daher eine Mund-Nase-Bedeckung anzulegen.

Friedhof Verfügbare Sitzplätze in der Aussegnungshalle
Krematorium 50
Ostfriedhof 39
Friedhof Riem, Neuer Teil 13
Nordfriedhof 27
Westfriedhof 61
Feldmoching 23
Waldfriedhof, Alter Teil 30
Waldfriedhof, Neuer Teil 36
Waldfriedhof Solln 18
Friedhof am Perlacher Forst 50
Friedhof Obermenzing 12
Friedhof Pasing 12
Friedhof Aubing 13
Neuer Südfriedhof 43

Gang zum Grab – Beisetzung im Freien

An der eigentlichen Beisetzung des Sarges oder der Urne können maximal 200 Personen teilnehmen.

Die Teilnehmerzahl von 200 Personen gilt auch für Beisetzungen in offenen Urnenhallen und Arkaden, soweit dies die örtlichen Verhältnisse und das Abstandsgebot von 1,5 m zulassen.

Equipment in der Halle und am Grab

Mikrofone und Lautsprecher- sowie Musikanlagen können, falls nötig und soweit vorhanden, gebucht und genutzt werden.

Weihwasser und Erde werden weiterhin nicht zur Verfügung gestellt.

Als Alternative zum Erdwurf wäre es denkbar, dass wir Blumen bereitstellen, die die Angehörige beim Abschiednehmen als symbolischen Gruß ins Grab werfen.

Geltungsdauer

Insgesamt gelten die Vorgaben so lange, bis sie schriftlich aufgehoben werden.

Streaming

Film- und Videoaufnahmen der Bestattung, die via Streaming für Angehörige übertragen werden, um diesen so die Möglichkeit zu bieten, dabei zu sein, sind hiermit ausdrücklich genehmigt.

Livemusik

Livemusik während der Beisetzung ist erlaubt.

Haben Sie Fragen zu Bestattungen bei Ihnen am Ort? Schreiben Sie uns eine kurze Mail, wir versuchen, Ihnen zu helfen.

Achten Sie auf sich. Wir kümmern uns um alles Weitere.

Ihr Karl Albert Denk mit Team