Unterstützung in schwerer Zeit

Wenn ein Kind stirbt, bricht für Eltern eine Welt zusammen und der Schmerz ist unermesslich – egal in welchem Alter und unter welchen Umständen sich das Unfassbare ereignet.
Gerade jetzt, wo die Trauer eigene Zeit und Raum benötigt, geht die Bewältigung bürokratischer Fragen rund um eine würdevolle Bestattung an die Grenzen der Kraft von Eltern und Familie.
Erfahrene, einfühlende Beratung und das Eingehen auf die individuellen Wünsche für den Abschied ist hier noch bedeutsamer als bei jeder anderen Bestattung.

Bei all den nötigen Entscheidungen und Wegen, die in kürzester Zeit realisiert werden müssen, steht Ihnen Bestattungen Karl Albert Denk zur Seite – von Montag bis Sonntag, von 0 bis 24 Uhr.

“Möglicherweise ist ein Begräbnis unter Menschen
ein Hochzeitsfest unter Engeln.”
Khalil Gibran

Fragen rund um eine würdevolle Bestattung

Möglichkeiten des Gedenkens und der Trauerarbeit

Als Kinderbestattung definiert wird die Beisetzung eines tot geborenen Säuglings oder eines verstorbenen Kleinkindes. Inzwischen besteht auch die Möglichkeit, Fehlgeburten bis 500 g zu bestatten – für diese Eltern ein großer Schritt auf dem Weg der Trauerarbeit.

Für Kinderbestattungen lockern Friedhöfe meist ihre Regeln und gestatten zusätzliche künstlerische und spielerische Elemente. Je nach Gemeinde unterscheiden sich die Friedhofssatzungen, die entweder separate Kinder-Grabfelder ausweisen oder eine Bestattung in üblichen Grabfeldern vorsehen. Auch hier besteht nicht nur die freie Wahl des Bestatters, sondern auch der Bestattungsart – wie z.B. Baum-, Wiesen- oder Seebestattung, neben der traditionellen Erdbestattung.

„Sternenkinder“ werden die Kinder genannt, die vor, während oder kurz nach der Geburt verstorben sind. Vielfach wählen Eltern als Ort des Gedenkens sogenannte Sternenkinder-Wiesen oder -Bäume.

Bereits das Ungeborene gehört zur Familie. Wenn dieses erwartete Kind tot geboren wird, können viele Eltern besser mit diesem Schmerz umgehen, wenn sie seinen Namen beim Standesamt eintragen lassen. Seit Mai 2013 gibt es diese Möglichkeit. Dies ist auch rückwirkend möglich.

Bei Bestattungen Karl Albert Denk finden Sie die nötige Entlastung und erfahrene Unterstützung. Wir kümmern uns auch um Behördengänge.

Individuelle Wünsche für den Abschied

Die ganz persönliche Zeremonie finden

Die Wünsche für die Abschiedszeremonie während der Beisetzung sind in jedem Einzelfall unterschiedlich und können individuell mit Bestattungen Karl Albert Denk besprochen werden.

Ein Ausschnitt aus den vielfältigen Möglichkeiten des Abschieds:

  • Luftballons am Grab steigen lassen
  • Abschiedsbriefe ins Grab werfen
  • Steine beschriften und um den Sarg herum oder um die Beisetzungsstelle legen
  • Kerzen aufstellen
  • Bilder oder Spielsachen ins Grab geben
  • ein Sternenmeer aus Teelichten entzünden

Bestattungen Karl Albert Denk ermöglicht die ganz persönliche Abschiednahme.

“Du bist nicht tot, Du wechselst nur die Räume.
Du lebst in uns und gehst durch unsere Träume.”
Michelangelo