Die Seebestattung

Beisetzung im offenen Meer

Dem Meer und Gewässern verbunden sind nicht nur Seeleute. Und deshalb ist die See-Bestattung heute nicht nur für Seefahrende als letzter Weg zur Ruhe möglich, sondern für jeden …

Jedes offene Meer, wie Atlantik und Mittelmeer, ist prinzipiell für See-Bestattungen möglich. In Deutschland gibt es in der Nord- und Ostsee verschiedene Beisetzungsgebiete.

Die Angehörigen oder der Vorsorgende wählen zwischen einer stillen oder einer begleiteten Beisetzung. Bei der stillen Beisetzung wird die Urne, gemeinsam mit anderen Urnen, vom Kapitän auf dem Seefriedhof beigesetzt. Bei der begleiteten Beisetzung sind bis zu 12 Angehörige anwesend. Um der eigenen Trauer und Trauerarbeit Raum zu geben, wird die begleitete Beisetzung empfohlen. Ort, Zeit, Anreise, Musik, Zeremonie und Blumen werden von den Angehörigen gewählt, bzw. vom Vorsorgenden festgelegt.

Ablauf einer Seebestattung

  • Nach der Trauerfeier und Einäscherung im heimischen Krematorium sendet der Bestatter die Urne an die See-Bestattungs-Reederei. Dort wird die Urne umgefüllt in eine gesetzlich vorgeschriebene, wasserlösliche See-Urne.
  • Die Trauerrede hält der Kapitän und danach übergibt er die Urne an der festgelegten See-Beisetzungsstelle, ganz nach seemännischem Brauch, dem Meer. Die Angehörigen begleiten die Zeremonie an Deck und werfen an dieser Stelle Blumen oder Blüten ins Meer. Das Seegrab wird zur Ehrenbekundung noch einmal mit dem Schiff umrundet. (Mehr Details hier.)
  • Der Kapitän hält Zeit und Ort der Urnenversenkung im Schiffstagebuch fest. Einen Auszug aus dem Schiffstagebuch und eine Seekarte erhalten die Angehörigen nachträglich zugesandt.
  • Als gedenkender Ausklang kann ein Restaurantbesuch oder ein Strandspaziergang organisiert werden.

Um dem Andenken auch nach der Besetzung Ort und Raum zu geben, können die Angehörigen an jährlichen Trauerfahrten, Gedenkgottesdiensten oder Gedenkfeiern teilnehmen. Auf Wunsch werden zu besonderen Jahrestagen individuelle Gedenkfahrten organisiert.

Persönliche Wünsche für Vorbereitung, Durchführung oder Nachklang der Beisetzung können im rechtlich zulässigen Rahmen berücksichtigt werden.
Die gesetzlichen Vorschriften sind je Bundesland unterschiedlich. Stets wird der Auftrag zur See-Bestattung über das Bestattungsunternehmen an den See-Bestatter erteilt.
Eine zu Lebzeiten getroffene, persönliche Vorsoge ist bei einer See-Bestattung sehr zu empfehlen, da die Abwicklung erleichtert wird und Kostensicherheit über die Jahre gegeben ist.
Die Preise für eine See-Bestattung variieren, abhängig von der Wahl des Ortes, der Durchführung und der persönlichen Wünsche. Alle Details erfahren Sie bei Bestattungen Karl Albert Denk.

Bestattungen Karl Albert Denk berät Sie umfassend, damit Sie aus dem Spektrum an Möglichkeiten unkompliziert und wunschgemäß Form und Ort wählen können. Und natürlich organisieren wir, gemeinsam mit unseren Partnern, für Sie alles rund um eine See-Bestattung.

„Das Meer ist keine Landschaft, es ist das Erlebnis der Ewigkeit.“
Thomas Mann