Seebestattung in München und Bayern

Menschen, die dem Meer und der Natur besonders verbunden sind, entscheiden sich immer öfter für eine Seebestattung. Doch wie genau läuft die Bestattung nach Seemannsbrauch ab? Welche Meere kommen dafür in Frage? Was sollten Sie vorab klären? Und welche Vor- und Nachteile hat die Beisetzung im offenen Meer? Wir haben alle wichtige Information rund um die Seebestattung für Verstorbene aus München und Bayern für Sie zusammengefasst.

Bei der Seebestattung wird die Asche Verstorbener in einer wasserlöslichen Urne dem Meer übergeben. In Deutschland sind in der Nord- und Ostsee verschiedene Gebiete für Beisetzungen freigegeben. Der Standort der Bestattung wird vorab bestimmt und kann mit einer Seekarte bzw. GPS jederzeit lokalisiert werden. Die Seebestattung kann im Beisein einer begrenzten Zahl an Trauergästen oder anonym erfolgen. Eine zu Lebzeiten getroffene Vorsorge erleichtert die Abwicklung. Die gesetzlichen Vorschriften sind je Bundesland unterschiedlich. Der Auftrag an den Seebestatter erfolgt stets über ein Bestattungsunternehmen. Gemeinsam mit unseren
Partnern organisieren wir die Seebestattung für Verstorbene der Regionen München, Grünwald, Erding, Freising und Neufahrn.

Vorteile und Nachteile der
Seebestattung

Da für die Seebestattung keine herkömmliche Grabstelle erforderlich ist, entfallen die Kosten für Grabmiete und Grabpflege gänzlich.

Die üblichen Ruhefristen für Gräber auf Friedhöfen in München liegen derzeit zwischen 10 und 25 Jahren. Bei einer Seebestattung muss kein Grab erworben werden. Ruhefristen sind nicht zu beachten.

Gemeinsam mit der DSBG organisieren wir einmal im Jahr eine Gedenkfahrt mit ökumenischem Gottesdienst für Angehörige und Freunde. Da die Teilnahme begrenzt
ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung.

Seebestattungen sind in Seen nicht erlaubt. Für Verstorbene und deren Angehörige aus München und Bayern entstehen einmalig hohe Überführungs- und Anreisekosten zur Beisetzung an Nord- und Ostssee oder im Mittelmeerraum.

Je nach Wahl des Beisetzungsschiffes der DSBG ist die Zahl der Trauergäste derzeit auf maximal 12 bzw. 36 begrenzt.

Ein spontaner Besuch an der Beisetzungsstelle zur Bewältigung der Trauer ist nicht möglich. Die einmal jährlich stattfindenden Gedenkfahrten bleiben für viele Angehörige aus München die einzige Möglichkeit die letzte Ruhestätte zu besuchen.

Stille oder begleitete Seebestattung

Die Voraussetzung für eine Seebestattung ist die Einäscherung des Leichnams. Diese erfolgt in unserem Partner-Krematorium in Mainburg. Für die Beisetzung in der Nord- oder Ostsee wird die Urne anschließend an die Deutschen See-Bestattungs-Genossenschaft DSBG überstellt. Bereits im Vorfeld wählen die Angehörigen oder der Vorsorgende zwischen einer stillen oder einer begleiteten Beisetzung. Bei der stillen Beisetzung wird die Urne, gemeinsam mit anderen Urnen, vom Kapitän im Meer beigesetzt. Bei der begleiteten Beisetzung sind in der Regel bis zu 36 Angehörige anwesend. Eine Trauerfeier an Bord ist auf Wunsch möglich. Um der eigenen Trauer und Trauerarbeit Raum zu geben, wird die begleitete Beisetzung empfohlen. Ort, Anreise, Musik, Zeremonie und Blumen werden von den Angehörigen einvernehmlich gewählt, bzw. vom Vorsorgenden festgelegt und mit der DSBG abgestimmt.

Sie haben noch Fragen zum Ablauf der Seebestattung?

Ablauf der begleiteten Seebestattung

Für die Dauer der Beisetzungsfahrt steht der Trauergemeinde das Beisetzungsschiff alleine zur Verfügung. An Bord sind neben den Angehörigen und Freunden nur der Kapitän und die Crew.

Bereits vor dem Eintreffen der Familie und Freunde wird die Urne an Bord aufgebahrt. Auf Wunsch können Blumenschmuck und Bilder um die Urne herum arrangiert werden. Die Flagge wird auf Halbmast gesetzt. Nach der Begrüßung durch den Kapitän erfolgt eine detaillierte Übersicht über den Fahrtverlauf. Bis die Beisetzungsposition erreicht ist, können sich alle an Bord frei bewegen. Erfrischungen sind an Bord vorhanden, Speisen können vorab bestellt und bereitgestellt werden.

An der Beisetzungsposition hält das Schiff an. Mit dem Läuten der Schiffsglocke trägt der Kapitän die Urne zum Heck des Schiffes und stellt sie an der Reling auf. Für die Abschiedszeremonie versammelt sich die Trauergemeinde am Achterdeck. Nachdem der Kapitän eine Rede nach Seemannsbrauch gehalten hat wird die Urne an einem Tau, dem so genannten Tampen, hinabgelassen und dem Meer übergeben. Während das Schiff eine letzte Runde um die Bestattungsstelle dreht, können Angehörige und Freunde einen letzten Blumengruß ins Meer werfen. Hierfür sind ausschließlich natürliche Materialien sowie Blumen ohne Metalldrähte oder Kunststoffe gestattet. Passiert das Schiff die Beisetzungsposition ein letztes Mal, wird die Flagge gedippt und anschließend auf Vollmast gezogen. Mit drei langen Tönen verabschiedet sich die Schiffshupe mit ihrem Signal für „Gute Reise“. Danach nimmt das Schiff Kurs auf den Hafen.

Zeit und Beisetzungsort werden vom Kapitän im Schiffstagebuch festgehalten. Einen Auszug dieses Eintrags sowie eine Seekarte werden den Angehörigen im Nachgang zugesandt. Als gedenkender Ausklang kann ein Restaurantbesuch oder ein Strandspaziergang organisiert werden.

Sie haben noch Fragen zum Ablauf der Seebestattung?

Beisetzungsgebiete in der Nordee

Die Deutsche See-Bestattungs-Genossenschaft DSBG ist unser Partner für Seebestattungen, der auf 30 Jahre Erfahrung zurückblickt. Die speziell konzipierten und gebauten Schiffe der DSBG ermöglichen den Angehörigen den ständigen Blickkontakt mit dem Meer, ruhige Wasserlage auch bei Wellengang und optimale Sicht auf die Zeremonie.

Außerhalb der Dreimeilenzone mehrere Bestattungsgebiete zur Verfügung:

Deutsche Bucht – Sylt: Ab Hörnum fährt das Schiff zur Beisetzungsstelle Holtknopsansteuerung. Fahrtzeit hin und zurück: ca. 2 Stunden

Deutsche Bucht – Büsum: Von Büsum aus kann wahlweise Süderpiep oder Steingrund angesteuert werden.
Süderpiep – Fahrtzeit hin und zurück: ca. 2,5 Stunden
Steingrund – Fahrtzeit hin und zurück: ca. 7 Stunden

Deutsche Bucht – Cuxhaven: Ab Cuxhaven fährt das Schiff zur Beisetzungsstelle in die Nordsee. Fahrtzeit hin und zurück: ca. 2,5 Stunden

In Kooperation mit der DSBG können auch internationale Seebestattungen, beispielsweise im Mittelmeerraum, ermöglicht werden. Bitte fragen Sie uns!

Sie haben noch Fragen zu den Beisetzungsgebieten für eine Seebestattung?

Beisetzungsgebiete in der Ostsee

Außerhalb der Dreimeilenzone mehrere Bestattungsgebiete zur Verfügung:

Flensburger Förde: Ab Gelting-Mole fährt das Schiff zur Beisetzungsstelle in die Nähe des Leuchtturms Kalkgrund. Fahrtzeit hin und zurück: ca. 2 Stunden

Kieler Bucht: Von Strande aus kann wahlweise Kieler Tiefe oder Stoller Grund angesteuert werden. Fahrtzeit hin und zurück: jeweils ca. 2 Stunden

Lübecker Bucht: Ab Travemünde fährt das Schiff zur Beisetzungsstelle eine Seemeile vom Steinriff entfernt in die Lübecker Bucht. Fahrtzeit hin und zurück: ca. 1,5 Stunden

Prorer Wiek: Ab Sassnitz fährt das Schiff zur Beisetzungsstelle Kollicker Ort. Fahrtzeit hin und zurück: jeweils ca. 2 Stunden

Besonderheit: Danziger Bucht: Wahlweise von Gdingen, Zoppot, Danzig, Pillau, Königsberg oder Memel fährt das Schiff in die Danziger Bucht. Fahrtzeit hin und zurück: ca. 2 bis 4 Stunden

In Kooperation mit der DSBG können auch internationale Seebestattungen, beispielsweise im Mittelmeerraum, ermöglicht werden. Bitte fragen Sie uns!

Sie haben noch Fragen zu den Beisetzungsgebieten für eine Seebestattung?

Die richtige Urne

Urnen, die unsere Partner für die Seebestattung verwenden entsprechen den gesetzlichen Vorschriften, sind wasserlöslich, biologisch abbaubar und frei von umweltschädlichen Metallen oder Kunststoffen. Diese speziellen Seeurnen lösen sich innerhalb weniger Stunden im Wasser vollständig auf. Eine individuelle Urnenestaltung ist möglich. Die DSBG bietet auf Wunsch auch Sonderformen, beispielsweise für eine Kinderbestattung an. Zudem konnte die DSBG den Künstler Ole West für die Gestaltung von Seeurnen gewinnen. Die liebevollen Grafikarbeiten zeigen die Seegebiete, in denen die Beisetzungspositionen der DSBG liegen. Wir von Bestattungen Karl Albert Denk unterstützen Sie bei der Wahl der richtigen Urne und veranlassen auf Wunsch eine individuelle Gestaltung.

Sie haben noch Fragen zu Urnen für eine Seebestattung?

Vorsorge und Formalitäten

Grundsätzlich richtet auch die Seebestattung nach dem gelten Recht der Länder. Eine zu Lebzeiten getroffene Vorsorge erleichtert die Abwicklung der Seebestattung. Hierfür ist ein handschriftlich verfasster Wille zur Seebestattung (PDF Download) ausreichend.

Sie haben noch Fragen zur Vorsorge und den Formalitäten?

Gedenkfahrten

Um dem Andenken auch nach der Besetzung Ort und Raum zu geben, können die Angehörigen an einer jährlich stattfindenden Trauerfahrt teilnehmen. Diese findet in der Regel jeweils am zweiten Septemberwochenende auf Einladung der DSBG statt. Die Fahrt führt mit maximal 30 Personen in das Beisetzungsgebiet. Dort hält der Kapitän eine Rede und verliest die Namen der Verstorbenen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine rechtzeitige Anmeldung ratsam. Auch individuelle Erinnerungsfahrten nur mit der eigenen Familie und Freunden können organisiert werden. Wir von Bestattungen Karl Albert Denk in München unterstützen
Sie gerne dabei, eine individuelle Gedenkfahrt zur organisieren.

Sie haben noch Fragen zu den Gedenkfahrten oder möchten sich für eine Erinnerungsfahrt
anmelden?

Kosten der Seebestattung

Die Preise für eine Seebestattung variieren, abhängig von der Wahl des Ortes, der Durchführung und der persönlichen Wünsche.

Sie haben noch Fragen zu Kosten der Seebestattung?

So können wir Ihnen bei der
Seebestattung helfen

Als Mitglied der Deutschen See-Bestattungs-Genossenschaft DSBG beraten wir von Bestattungen Karl Albert Denk Sie umfassend über den Ablauf, Schiffe und Seegebiete. So können Sie unkompliziert Form und Ort wählen. Gemeinsam mit Ihnen besprechen wir die Wünsche an die Seebestattung mit vorausgehender Einäscherung, übernehmen die notwendigen Formalitäten und unterstützen Sie bei der Organisation der Überführung und der Trauerfeier. Unsere Checkliste Die ersten Schritte im Trauerfall hilft Ihnen, die richtigen ersten Schritte zu tun.
Ihr Karl Albert Denk

Wichtige Fragen und Antworten
zur Seebestattung

Was geschieht mit der Asche und Urne, nachdem sie in das Wasser gelangt?

Einige Stunden nachdem die biologisch-abbaubare Urne ins Meer hinab gelassen wurde löst sie sich mitsamt der Asche im Wasser vollständig auf.

Ist es für Angehörige möglich den Bestattungsort bei einer Seebestattung wieder zu finden?

Im Anschluss an die Seebestattungs-Zeremonie erhalten die Angehörigen zur Erinnerung an den Ort der Beisetzung eine Urkunde mit den genauen Koordinaten der Beisetzungsstelle.

Fallen für eine Seebestattung mehr Kosten an als bei anderen Bestattungsarten?

Die Kosten für eine Seebestattung sind ungefähr gleich hoch wie für eine Erdbestattung oder Feuerbestattung. Zu der eigentlichen Seebestattung müssen die Kosten für die Überführung der Urne zum Beisetzungsort, die Beisetzungsfahrt mit dem Schiff und die Fahrtkosten der Angehörigen ab München oder aus Bayern gerechnet werden. Dafür entfallen aber Folgekosten für Grabpflege und Grabmiete vollständig.

Ist eine Seebestattung von dem Wetter abhängig?

Um eine würdige Zeremonie zu gewährleisten darf die See nicht zu rau sein. Bei stürmischem Wetter kann die Beisetzung auf dem Meer kurzfristig auf einen anderen Tag verschoben werden.

Darf bei einer Seebestattung auch Blumenschmuck verwendet werden?

Blumenschmuck um die Urne herum sowie als persönlicher Abschiedsgruß ist erlaubt. Trauergäste, die Blumen, Blütenblätter, Muscheln oder Steine zum Abschied ins Wasser werfen möchten, müssen darauf achten, dass sich daran keine Metalldrähte oder Teile aus Kunststoff befinden.

Ist es möglich eine Seebestattung in jedem beliebigen Gewässer durchzuführen?

Eine Seebestattung darf nur in speziell ausgewiesenen Seegebieten stattfinden. In Deutschland finden alle Seebestattungen außerhalb der Drei-Meilen-Zone in der Nordsee und Ostsee statt. Fischerei und Wassersport sind in diesen Gebieten nicht gestattet, um eine ungestörte letzte Ruhe zu ermöglichen. Auch im Mittelmeer und allen anderen Weltmeeren können Seebestattungen durchgeführt werden.

Ist die Anzahl der Angehörigen, die an der Seebestattung teilnehmen, begrenzt?

Die Anzahl der Trauergäste an Bord richtet sich nach der Größe des speziell für Seebestattungen konzipierten Bestattungsschiffes. Die Schiffe der DSBG-Flotte bieten Platz für 12 bzw. 36 Angehörige und Freunde.

Ist eine anonyme Seebestattung möglich?

Ja.
Die anonyme bzw. stille Seebestattung, findet ohne Angehörige statt. Gemeinsam mit anderen Urnen wird die Urne vom Kapitän ins Wasser herabgelassen und dem Meer zugeführt. Angehörige erhalten im Nachgang eine Urkunde mit den genauen Koordinaten der Beisetzungsstelle und können nach Anmeldung an einer der jährlich stattfindenden Erinnerungsfahrten teilnehmen.

Kann eine Seebestattung mit einem Sarg durchgeführt werden?

In Deutschland nicht. In England werden Seebestattungen vereinzelt nach altem Seemannsbrauch mit Sarg durchgeführt.

Karl Albert Denk Bestattungen München

St.-Bonifatius-Straße 8
81541 München

Telefon: 089 – 64 24 86 80
Telefax: 089 – 64 24 86 811

info@karlalbertdenk.de

Unsere weiteren Standorte:

Obermenzing


Bergsonstraße 42, 81245 München, ­Tel: 089 – 64 24 86 20

MEHR ZUM STANDORT

Erding


Kirchgasse 2a, 85435 Erding, Tel: 08122 – 22 70 60

MEHR ZUM STANDORT

Freising


Prinz-Ludwig-Straße 5, 85354 Freising, Tel: 08161 – 49 65 31 7

MEHR ZUM STANDORT

Neufahrn


Echinger Straße 17, 85375 Neufahrn b. Fs., Tel: 08165 – 79 96 24

MEHR ZUM STANDORT

Grünwald


Rathausplatz 1, 82031 Grünwald, Tel: 089 – 64 91 13 70

MEHR ZUM STANDORT

Entlastung ist unsere Aufgabe.

Darum sind wir an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr für Sie erreichbar.