Kostentragungspflicht

Verpflichtung von Erben und Unterhaltspflichtigen

Gemäß §1968 BGB trägt der Erbe die Kosten der Bestattung des Erblassers. Im Falle einer Erbengemeinschaft trägt diese die Kosten gemeinsam.

Ausnahmen bestehen nur, wenn vom Erben die Kosten weder aus dem Erbe noch selbst getragen werden können. In diesem Fall tritt der Unterhaltspflichtige als Kostenpflichtiger ein. Falls der Unterhaltspflichtige (z.B. Kinder des Verstorbenen) die Kosten nachweislich nicht begleichen kann, übernimmt sie unter Umständen der Sozialhilfeträger (§ 74 SGB XII).

Falls der Verstorbene keinerlei Angehörige mehr hat, tritt ebenfalls der Sozialhilfeträger für die Kosten ein.

Bestattungen Karl Albert Denk organisiert nicht nur Bestattung und Formalitäten, sondern steht Ihnen auch in allen Fragen rund um Bestattungskosten oder Finanzierungslösungen zur Seite.

zurück